Die besten Pokerbücher

Wer ein besserer Spieler werden möchte, der kommt um gute Poker-Lektüre nicht herum. Hier stellen wir die besten Pokerbücher vor, die wir in den letzten 20 Jahren gelesen haben. Gute Pokerbücher gibt es übrigens nicht nur in gedruckter Form, sondern auch online als eBooks.

David Slansky: The Theory of Poker

David Slansky’s Buch ist ein absoluter Klassiker, der in keinem Pokerhaushalt fehlen darf.

Ich habe Slansky’s Buch zum ersten Mal 2007 gelesen, und auch heute greife ich immer wieder gerne auf diesen Klassiker zurück.

Ken Warren: The History of Poker

Wer hätte gedacht, dass es in Deutschland das erste Kartenspiel gab, bei welchem Einsätze gebracht wurden und Bluffs möglich waren? Diese und weitere „fun facts“ kann man in diesem Buch nachlesen.

Gus Hansen: Every Hand Revealed

Eines der besten Pokerturnier-Bücher stammt vom „verrückten Dänen“. Ein sehr unterhaltsam geschriebenes Buch über Hansens Erfahrungen bei den „Aussie Millions“ im Jahre 2007. Mehr dazu auf dieser Unterseite.

Dan Harrington: Harrington on Hold ‚em: Expert Strategy for No Limit Tournaments (Englisch)

Nicht nur für Turnierspieler eines der wichtigsten Bücher, um mit Erfolg Texas Hold’em spielen zu können. Zum Turnierpoker Lernen ist vor allem das erste Buch für Anfänger sehr gut geeignet. Das zweite Buch (Volume II) richtet sich dann eher an Fortgeschrittene.

Collin Moshman: Sit ’n Go Strategy

Vielleicht eines der wichtigsten Bücher, um Micro-Turniere im SnG-Bereich erfolgreich spielen zu können: Sit ’n Go Strategy von Collin Mohman. Vor allem für Anfänger, die SnG Poker lernen wollen, ist dieses Buch Gold wert.

Maria Konnikova: The Biggest Bluff

Der komplette Titel dieses schönen neuen Buches lautet eigentlich „The Biggest Bluff. How I Learned to Pay Attention, Master Myself, and Win“ und ist eher eine Erzählung darüber, wie die Journalistin Konnikova Texas Hold’em No Limit für sich entdeckt und sich von einem der besten Pokerspieler der Welt coachen lässt, nämlich den vielfachen WSOP-Bracelet-Gewinner Erik Seidel.

Maria schafft es dadurch, schnell zu lernen und erfolgreich Turniere zu spielen bis sie sogar ein großes Event gewinnt und dabei über 300.000 USD abräumt. Ein sehr interessantes Buch, gerade in Zeiten, da viele Spieler zu „mathematisch“ nach GTO etc. pp. spielen und dabei vielleicht eine der wichtigsten Dinge allzu sehr vernachlässigen, nämlich die Psychologie.

Als studierte Psychologin ist Dr. Maria Konnikova die richtige Person, um einen passenden „Gegenpol“ darzustellen.

blackrain79: Micro Stakes Poker Strategy

Wer vor allem mit Cash-Games im Mikrobereich anfangen möchte, der sollte sich das Buch von blackrain79 anschauen. Er hat teilweise auch kostenlose Downloads im Angebot, die man über https://www.blackrain79.com/ finden kann. Ich habe seinen Newsletter abonniert und finde die Ansätze recht gut, bin aber kein Cash-Spieler mehr. Nathan Williams, der Betreiber der Website, geht aber auch auf Turnierpoker und SnG ein, diskutiert interessate Szenarios auch in seinen Videos.